Christian Dior

Christian Dior Mode

Christian Dior wurde 1905 in Granville (Frankreich)geboren. Als Sohn eines Großindustriellen begann er eine Ausbildung im diplomatischen Dienst und schloss sie erfolgreich ab.

Diors Karriere als Modeschöpfer begann später, erst machte karriere als Galerist, nach dem 1931 Insolvenz seine kleine Kunstgalerie begann er zuerst Hut-Mode und dann für Robert Piquet Modeskizzen zu entwerfen.

Als begabten Maler und Zeichner wurde er 1947 von dem Textilfabrikanten Boussac engagiert, So mit übernahm er die künstlerische Leitung für ein neu zu gründendes Haute Couture-Haus.

Erste Modekollektion, die Dior 1947 vorstellte wurde ein großer Erfolg und von amerikanischen Journalisten als „New Look“ gefeiert. Gekennzeichnet war seine Damen Mode durch ein figurbetontes Oberteil , schmale Taille und weite, schwingende Röcke. Dior selber nannte seine Kollektion „Ligne Corolle“ (Glockenblumen-Linie)

1949 wurde “Christian Dior New York Inc.”, die Dior-Modelle für Pret-á-Porter-Mode vertreibt gegründet. Kurz danach erste Dior-Modenschau in Hamburg war Grosse Erfolg.

Am 24. Oktober 1957 verstarb Christian Dior (wahrscheinlichste Todesursache ein Herzinfarkt) in der italienischen Kurstadt Montecatini Terme.

Seine Lizenzpolitik für Strümpfe, Kosmetik und Accessoires wurde nach seinem Tod zu einer erfolgreichen Marketingstrategie und fand zahlreiche Nachahmer in der Mode-Branche. Unter dem Markennamen Dior sind seit 1947 über 40 Damenparfums entstanden, zum Beispiel Miss Dior, Poison, Dolce Vita, J´adore und Midnight Poison. Außerdem werden seit 1966 auch Herrendüfte angeboten. Dazu zählen: Eau Sauvage, Fahrenheit, Dune, Dior Homme und Dior Homme Sport.

Die berühmteste die Mode Diors trägerinnen waren Evita Perón und Jackie Kennedy.